Das neueste WordPress Update auf Version 3.3 bringt einige neue Features. Ob es um die Ansicht im Backend geht oder aber um die einfachere Verwendung von Dateien.

Das Menü oben ist jetzt ein aufklappbares Menü mit kurzen, prägnanten Symbolen, die das Ganze sehr viel übersichtlicher erscheinen lassen. Ein neues, sicher Zeit sparendes Features ist der Umstand, dass WordPress beim Upload von Dateien jetzt selber erkennt, um was für einen Dateityp es sich handelt.

Ganz wichtig ist nach meiner Meinung auch, dass Widgets nach einem Theme-Wechsel erhalten bleiben.

Drag-and-Drop-Funktion zum Hochladen von Dateien

Zusätzlich kann man wie gewohnt über die „Datei auswählen“-Variante Dateien hochladen oder jetzt neuerdings per Drag and Drop die Dateien einfach in den Beitrag bzw. in die Galerie ziehen.. Auch praktisch.

wordpress-3.3-datei-upload

Ganz nett ist, dass der Anmeldebutton des Benutzers oben rechts jetzt ein eventuell verwendetes Gravatarbild enthält, man kan von dort aus außerdem direkt seine Profileinstellungen ändern.

Bezüglich der Bearbeitung von Blogs über kleine Bildschirme wurde ein responsives Layout eingeführt, so dass die linke Navigation dann nur noch die Symbole anzeigt.

Die Zusammenarbeit mehrerer Autoren wurde verbessert und die Hilfefunktion verbessert. Noch sehr viele weitere Änderungen und Neuerungen kann man sich unter im WordPress Codex angucken. Eine weitere Vereinfachung ist die Bearbeitung der Permalinks.

Ich habe das Update jetzt bei verschiedenen Themes durchgeführt, darunter Yoko von Elma Studio, Foghorn 0.3. von Devin Price, Nature 1.0 von Gabriele von der Ohe und Au Pair by ritman. Lief prima, beim Nature-Theme habe ich vorab einige Plugins deaktiviert.

2016-10-14T08:10:35+00:00 Dezember 13th, 2011|Wordpress Update|0 Kommentare