WordPress-Updates und Plugin-Aktualisierung kurz erklärt

///WordPress-Updates und Plugin-Aktualisierung kurz erklärt

Die immer wiederkehrenden Updates von WordPress und der zahlreichen Plugins sind in der Regel schnell gemacht. Wichtig ist es dabei folgende Punkte zu beachten:

1. Ganz wichtig ! Vorher immer ein Update der WordPress-Dateien und der Datenbank erstellen. Wenn es dann Probleme geben sollte, sind die Daten schnell wieder hergestellt
2. Nach erfolgten Updates die Website prüfen. Die Einstellungen im Backend wie auch die Ansichten im Frontend.
3. Unter Umständen ein Plugin nach dem anderen aktualisieren, damit kann man eher überblicken, welche Plugins gegebenenfalls Schwierigkeiten bereiten

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9PeVVFaWRpNzJNSSIgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==
2016-10-14T08:10:32+00:00August 12th, 2013|Wordpress Tutorials|0 Kommentare

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück